Hilfe bei Gelenkverschleiß

Verschleiß ist auf vielen Röntgenbildern, Computertomographie- (CT) oder Magnetresonanzaufnahmen (MRT) zu erkennen. Diese sind jedoch nie mit Schmerz oder Bewegungseinschränkung gleichzusetzen.
So kommt z.B. eine Studie aus 2014 zu dem Schluss, dass bei beschwerdefreien Patienten folgende Diagnose der Bandscheiben im MRT sichtbar waren:

Alter Verschleiß Vorwölbungen
20 Jahre 37% 30%
50 Jahre 80% 60%
80 Jahre 96% 84%



Ursache für Verschleiß sind lang andauernde Fehlbelastungen des selben Gelenks durch einseitige Haltung und/oder alte Verletzungen.

Obwohl Gelenke im Körper in der Regel paarig auftreten, ist jedoch ist es meist nur eines der Gelenke, welches den höheren Verschleiß aufweist. Dieses ist jedoch nicht dem Alter, sondern einer Jahrzehnte langen Fehlbelastung zuzuschreiben, die sich erst im Alter bemerkbar macht.

Dies ist für den Chiropraktor ein Ansatzpunkt, um die Statik des Körpers zu verändern. Das überbeanspruchte Gelenk kann durch die Behandlung wieder in eine verbesserte Funktion zurückfinden. Zusätzlich untersucht und korrigiert der Chiropraktor auch den restlichen Körper, um Fehlbelastungen des Gelenkes durch Fehlstellungen anderer Gelenke (sogenannte "kinetische Kette") zu mindern. Dem Verschleiß wird somit Einhalt geboten und eine bessere Beweglichkeit erzeugt.

Verschleiß an Wirbelgelenken und Bandscheiben im Modell